Namibia 2012

Blogeintrag vom 23.12.2012

Blogeintrag vom 14.01.2013

Roadbook

Route auf GPSies

Fotos:

Namibia Nord

Namibia Süd

Videos

Fast 4 Wochen Namibia (22. November bis 17. Dezember)liegen hinter mir. Obwohl zum 3. Mal – es war wunderschön, herrliches Wetter, faszinierende Landschaften, freundliche Menschen, wilde Tiere und und und…

Namibia hat ein überwiegend langsames Internet (wenn WLAN überhaupt für den Gast zur Verfügung steht), das Mobile-Netz ist zwar ziemlich flächendeckend, aber Texte posten auf’m Smartphone ist nicht so mein Ding und Fotos uploaden kratzt schnell das erworbene Datenvolumen weg, so dass einen Blog beschreiben eigentlich nicht möglich ist. Dafür hatte ich aber was von fast jedem Standort in meine Facebook-Chronik geschrieben.

Das Material (Auto, Zelt, Luma usw.) hat gehalten, zweimal im Sand mit dem PKW stecken geblieben (zum Glück jeweils auf Zeltplätzen, so dass Hilfe schnell da war, keinen Platten!). Kocher habe ich nie gebraucht, gab immer leckeres Game-Food (kein Land für Vegetarier ;-).. Elefanten, Nashörner und Hippos haben mich auch nicht gefressen, und die Mamba neben dem Zelt war auch schnell wieder weg (Tatsache!) – dafür wollten mir diesmal die Insekten an den Kragen: in der Kalahari eine Attacke, möglicherweise von einer Spinne, danach sah die linke Hand 3 Tage lang so aus wie ein kleiner Fäustling.. am Hippo-Damm auf der Farm Düsternbrook verlief das Ganze etwas glimpflicher (Schulter und Oberarm), aber da hatte ich die Salbe aus der Apotheke in Keetmanshoop griffbereit.

 

Schreibe einen Kommentar